Interaktive Google Map als Umfragetool

Fühlen sich Mädchen und junge Frauen in ihrer Stadt sicher? Haben sie bereits Erfahrungen mit sexueller Belästigung, Diskriminierung oder Gewalt gemacht? Um das herauszufinden, startete Plan International Deutschland die „Safer Cities Map“, die wir zusammen mit der Kinderrechtsorganisation entwickelt haben.

Safer Cities Map: Wie sicher sind deutsche Großstädte?

Plan International will herausfinden, wie (un)sicher sich Mädchen und junge Frauen in Deutschland fühlen. 8 Wochen lang können Nutzer*innen positive und negative Erfahrungen auf der “Safer Cities Map” eintragen, die wir zusammen mit der Kinderrechtsorganisation entwickelt haben. 

Vom 13. Januar bis 13. März 2020 werden auf der interaktiven Karte Erfahrungen v.a. von Mädchen und Frauen gesammelt, die sie in ihrer Stadt gemacht haben – zunächst exemplarisch in den vier deutschen Großstädten Hamburg, Berlin, Köln und München. Die Daten werden im Anschluss ausgewertet und Mitte Juni 2020 veröffentlicht. Der Bericht soll ein Anstoß sein für positive Veränderungen in den Städten – zum Beispiel mithilfe wichtiger Entscheidungsträger*innen in Stadtplanung, Architektur oder öffentlichem Nahverkehr.

 

Die Herausforderung

Folgende Anforderungen sollte die Webanwendung erfüllen:

  1. Leichte Bedienbarkeit auf allen Endgeräten ohne Einstiegshürde
  2. Begrenzter Nutzungszeitraum der Anwendung
  3. Möglichkeit zur zeitnahen redaktionellen Bearbeitung der Einträge vor der Veröffentlichung
  4. Unbedingter Datenschutz ohne Speicherung personenbezogener Daten
  5. Fokus auf weibliche Nutzerinnen ohne Ausschluss aller anderen Geschlechter

 

​Unsere Lösung

Wie lässt sich eine solche interaktive Karte optimal umsetzen? Mit einer Kombination aus Google Maps- und Google Cloud-Diensten haben wir eine Webanwendung mit schlankem, redaktionellem Backend und intuitivem Frontend geschaffen. Mit der vertrauten Google Map und einem leicht verständlichen User Interface wird es Nutzer*innen besonders leichtgemacht, ihre Erfahrungen zu teilen – sowohl mobil als auch auf dem Desktop. Das gewählte Google Cloud Setup macht es möglich, dass eingehende Beiträge umgehend von der Plan International-Redaktion geprüft und auf der Karte veröffentlicht werden können.

„Jedes Mädchen und jede Frau hat das Recht, sich in ihrer Stadt frei, sicher und ohne Angst bewegen zu können. Doch die Realität sieht leider anders aus. Tag für Tag erfahren Mädchen und junge Frauen auf der ganzen Welt sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Gewalt: auf dem Weg zur Schule, in der Bahn, beim Einkaufen oder auf dem Spaziergang im Park. Die Safer Cities Map soll dafür sorgen, dass ihre Stimmen gehört und die Probleme sichtbar werden.“
Maike Röttger
Geschäftsführerin von Plan International Deutschland

Unsere Leistungen
Beratung

Konzept

Design

Entwicklung

Software

Lizenzierung