Klimawissen wird durch Storytelling leichter verständlich

Die Climate Change Initiative der ESA will eine breite Öffentlichkeit mit Informationen zum Klimawandel versorgen und das Bewusstsein für die drastischen Veränderungen schärfen. Vor allem in der Bildung soll das Thema noch mehr verankert werden. Genau dafür wurde die Plattform Climate from Space entwickelt. Wir haben im Auftrag der ESA die enormen Mengen an Satellitendaten aufbereitet und leicht verständlich dargestellt.
ESA Climate From Space Interaktiv das Weltklima erkunden
ESA Climate From Space

Klimaveränderungen sichtbar machen

Hitzewellen, Trockenperioden und Tropenstürme: Mithilfe von Klimamodellen wird sichtbar, wie der Klimawandel die Welt verändert. Satelliten sind ein zentrales Schlüsselelement, um unser Klimasystem weitestgehend zu erfassen. Und genau das macht die Europäische Weltraumorganisation (ESA). Die ESA hat sich im Rahmen ihrer Climate Change Initiative zum Ziel gesetzt, eine breite Öffentlichkeit mit Informationen zum Klimawandel zu versorgen und das Bewusstsein zu schärfen. Insbesondere in der Schulbildung sowie in der höheren Bildung soll das Thema verankert werden. Dafür gibt es die Plattform Climate from Space

für Nicht-Wissenschaftler Gestaltet

Entstanden ist sie aus einer Datenbank, die von Wissenschaftlern genutzt werden konnte. Über Tabellen und eigene Berechnungen konnten Informationen erstellt werden. Die Plattform sollte jedoch auch für Nicht-Wissenschaftler nutzbar werden. Darum wurden wir beauftragt, die Satellitenaufnahmen der ESA so aufzubereiten, dass sie für jeden leicht zugänglich sind – und eine Geschichte erzählen.

Das Klima selbst erforschen 

Im Zentrum der Plattform Climate from Space steht eine interaktive Weltkugel. Über sie können Benutzer zu den wichtigsten Klimafragen navigieren: Ist Ozon gut oder schlecht? Was passiert, wenn das Polareis bricht? Diese Fragen beantworten die Stories, mit eingängigen Beispielen, reichlich Hintergrundinformation und ergänzt um Fotos, Videos und Animationen. Über die interaktive Weltkugel können die einzelnen Phänomen erforscht werden: Die Abholzung kann mit dem Bau von Städten in Verbindung gesetzt werden, das Verschwinden des Eises wird über eine Zeitleiste sichtbar. Zudem können Variablen miteinander verglichen werden, wodurch wesentlich komplexere Zusammenhänge sichtbar werden, die sich nicht auf den ersten Blick erschließen. 

Wissen für die Schule – und Für uns alle 

Die Anwendung ist nicht ganz neu. Durch uns ist sie als Webanwendung für die breite Öffentlichkeit zugänglich geworden. Vor allem auch im Schulunterricht wird Climate from Space seinen Platz finden. Wo früher Daten heruntergeladen und aufwändig verarbeitet werden mussten, kann jetzt jeder das Klima erforschen und Zusammenhänge verstehen. Über die Animation der Weltkugel und die Geschichten ist Climate from Space eine intuitive Lernplattform, die Nutzern mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen anspricht.

 

Technische Details: 

Das Tool ist Open Source und der Quellcode auf GitHub zugänglich. 

Unser Team war verantwortlich für Beratung, technische Konzeption, Datenaufbereitung in der Google Cloud sowie Entwicklung und Design. 

Unsere Leistungen
Beratung

Konzept

Design

Entwicklung

Software

Lizenzierung