Über den Gipfeln der Alpen: Beim Red Bull X-Alps geht es per Gleitschirm und zu Fuß einmal quer durch die Gebirgsregion. (©zooom.at / Sebastian Marko)

Es ist so weit: Unser neuestes Projekt ist live! Für Red Bull X-Alps 2019 haben wir zusammen mit ZOOOM das Athleten-Tracking auf 2D- und 3D-Karten umgesetzt und konnten es kaum erwarten, unsere Arbeit beim Prolog am 13. Juni und beim Rennen ab dem 16. Juni endlich live zu sehen!

Den X-Alps-Athleten auf der Spur

Einmal quer durch die Alpen, von Salzburg nach Monaco – das stand den 32 Teilnehmern des Red Bull X-Alps-Rennens dieses Jahr bevor. Die Zuschauer konnten das Geschehen online verfolgen: Auf 2D- und 3D-Karten wurden die Athleten live getrackt. Das Highlight war die Cockpit-Ansicht, aus der man die Gleitschirmflüge der Sportler aus der Ich-Perspektive miterleben konnte. Angereichert wurde die Karte mit Zusatzinformationen zu den Athleten und Wegpunkten. 

Wer neugierig ist, findet alle Details zum Live Tracking auf der X-Alps-Seite.

 

Ein Sport der Superlative

Was genau ist Red Bull X-Alps 2019? Auf einer Strecke durch sechs Länder mussten die Sportler 13 Wegpunkte in den Alpen passieren; wie genau sie das machen, war ihnen überlassen. Es galt, den finalen Wegpunkt durch eine taktische Kombination aus Gleitschirmfliegen, Wandern und Bergsteigen so schnell wie möglich zu erreichen. Und als ob dies nicht schon Anstrengung genug war, stellten die außergewöhnlichen Wetterbedingungen mit viel Schnee eine zusätzliche Herausforderung dar.