Auf Basis zweier Grunddesigns zeichnet unser AxiDraw-Zeichenroboter individuelle Kartenausschnitte. Neben dem AxiDraw Pen Plotter durften auf der JSConf EU 2018 natürlich auch unsere Earth View-Postkarten nicht fehlen. Bezüglich Papier- und Stiftauswahl ist der Zeichenroboter sehr flexibel und liefert dadurch sehr vielseitige Ergebnisse. Der AxiDraw war ein voller Erfolg auf der JSConf und hat uns einen sehr gut besuchten Stand mit vielen schönen Gesprächen beschert.

Wie schafft man es, auf einer Konferenz die Aufmerksamkeit der Besucher auf sich zu ziehen und mit ihnen ins Gespräch zu kommen? Unser Ansatz: ein eigens programmierter Roboter, der individualisierbare Kartenausschnitte zeichnet. Ein voller Erfolg!

Wie bringen wir Maps, Entwicklung und Design zusammen?

Als abzusehen war, dass wir mit einem eigenen Stand und einem 7-köpfigen Team bei der JSConf EU 2018 vertreten sein würden, haben wir beschlossen, dass es Zeit für eine richtig gute Aktion ist. Doch wie bringt man unseren Geo-Hintergrund, unsere Entwickler-Expertise und unseren Designanspruch in einem coolen Konferenz-Gimmick zusammen? Unsere Lösung war der AxiDraw Pen Plotter von Evil Mad Scientist.​

Ein Zeichenroboter stand schon länger auf der Wunschliste unserer Designer. Kaum war das Gerät da, bildete sich schnell ein Team aus Designern und Entwicklern, die sich dem Projekt annahmen. Herausgekommen ist eine mit JavaScript entwickelte Anwendung, mit der der Roboter auf Basis zweier Grunddesigns Kartenausschnitte zeichnet. Die Bilder sind über die Standortwahl und eigene, kleine Botschaften individualisierbar.

In unserem AxiDraw-GitHub-Repository findet ihr den Quellcode, viele Beispiele und eine Beschreibung, wie ihr über die JavaScript-API eigene Zeichnungen generieren könnt.

Zeichenroboter: Mehr als nur schöne Bilder

Das Tool war nicht nur ein spannendes Spielzeug, sondern erfüllte noch ein paar mehr Anforderungen: Es sorgte für sehr viel Aufmerksamkeit unter den Konferenzbesuchern und einen sehr gut besuchten Ubilabs-Stand. Außerdem war es der perfekte Eisbrecher: Es brachte uns besonders leicht mit den Besuchern ins Gespräch. Dabei lernte man den Gesprächspartner nicht nur vor seinem Entwicklerhintergrund, sondern auch auf einem persönlichen Level kennen. Die gewählten Koordinaten für die Zeichnung verrieten oft viel über das Gegenüber: Da waren nicht nur aktuelle Wohn- und Herkunftsorte dabei, sondern auch Lieblingsplätze auf der Welt oder das Traum-Urlaubsziel. Eine schöne Auflockerung des typischen Konferenzalltags.